Die Wilde 13 oder doch die Jecken 100

Lummerland hatte wohl noch nie so viele Fans wie an diesem Rosenmontag. Mitten im Öcher Kengerzoch wurden Jim Knopf und sein Lokomotivführer gesichtet, doch nicht einmal, sondern hundertfach. Eindeutig erkennbar am schwarzen Gesicht, am Halstuch und der für Kamelle und andere Dinge so praktischen blauen Latzhose.

Die abenteuerlustigen Lummerländer bekamen als größte Fußgruppe des Zuges vielstimmige Alaafs zu hören und bedankten sich ihrerseits mit reichlich Klömpchen. Auch Emma, die Lokomotive, hatte sich verkleidet. Als Lummerland-Wagen bot sie kleinen Patienten des Aachener Klinikums Platz, um fröhlich mitzufeiern. Trotz Minusgraden verflogen die zweieinhalb Stunden Zug durch Aachens Innenstadt für alle Kinder unserer Truppe von Maria im Tann, der evangelischen Kinder- und Jugendhilfe Brand und dem Zentrum für soziale Arbeit wie im Nu. Ein pratschjecker Tag, den uns der Verein „Oecher fiere met Oecher Kenger“ und viele Helfer/innen möglich gemacht haben. Ihnen noch einmal als Dank ein kräftiges Lummerland Alaaf und hoffentlich bis zum nächsten Jahr!

Dieser Beitrag wurde in Allgemein veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.

Mit uns auf dem Weg:

Wir danken unseren Sponsoren ganz herzlich!

Webdesign: XIQIT GmbH, Aachen
© Zentrum für soziale Arbeit, Aachen-Burtscheid