Unverhoffter Nachwuchs in Brand

Von den Jungs der FWG Brand

KaninchenWie ihr ja wisst, leben neben uns Kindern und Betreuern auch noch ein paar Tiere in Brand. Heute möchten wir euch etwas über unsere Hasen berichten.

Also … es war der 21. April, wir säuberten den Stall und plötzlich entdecken wir im Hasenhäuschen kleine Kaninchen. „Oh, Gott, nicht schon wieder!“, dachten wir, denn wir hatten schon vorher zwei Würfe.

Sofort kamen uns die Worte in den Kopf, die unser Tierarzt zu Meisi sagte: „Frau Meisen, jetzt haben wir aber wirklich alle Jungs kastriert.“ „Mhhh, alles klar.“, dachten wir. Sofort checkten wir mit Silke Thomae alle Hasen und separierten sofort die beiden Jungs.

Die Kleinen entwickeln sich prächtig und sind wirklich zuckersüß! Aber die Geschichte ist noch nicht zu Ende erzählt: Am 5. Mai beobachteten wir die Hasen und kuschelten mit ihnen. Wir entdeckten plötzlich ein Loch im Boden. Als wir mit der Taschenlampe rein leuchteten, entdeckten wir … jaaa, richtig: Kleine Hasen. Oh, neiiin, ein unterirdischer Bau!

Wir mussten die Kleinen erst einmal vorsichtig säubern und legten sie dann in Nest zu den anderen. Dort kuscheln jetzt insgesamt 12 Kaninchen.

Daher: 12 Häschen suchen jetzt ein neues Zuhause! Bei Interesse bitte bei den Betreuern der FWG Brand melden.

Eure Jungs von der FWG Brand

Dieser Beitrag wurde in Allgemein veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.

Mit uns auf dem Weg:

Wir danken unseren Sponsoren ganz herzlich!

Webdesign: XIQIT GmbH, Aachen
© Zentrum für soziale Arbeit, Aachen-Burtscheid