Peace for JUH-Wochenende: Wie immer schön und viel zu kurz

peaceDem Wochenende eilte der gute Ruf der vergangenen Peace for JUH-Fahrten voraus. Und er bestätigte sich für die 29 Kinder und Betreuer/innen auch 2014 wieder einmal auf das Beste: Ein Spieleabend brachte am Freitagabend mit viel Gelächter den lockeren Einstieg bevor am Samstag der „Ernst“ des Wochenendes begann.

Methoden für ein friedliches Miteinander hieß das Thema, das über Filme und Rollenspiele von verschiedenen Seiten beleuchtet wurde. Auch das Gestalten von Gesichtsmasken unter dem Motto „Ein Gesicht sagt mehr als 1000 Worte“ gehörte zum abwechslungsreichen Programm. Dass friedliches Verhalten nicht immer leicht ist, ließen die Kooperationsspiele am Nachmittag ahnen. Hier wurde die Frustrationstoleranz bei allen Teilnehmenden auf eine harte Probe gestellt.

Die Belohnung für viel Teamgeist und Engagement folgte in Form eines üppigen Abendessens mit anschließendem Lagerfeuer. Der Sonntag endete mit der feierlichen Übergabe der ersehnten Peace for Juh-T-Shirts und -Teilnehmerurkunden – Zeichen für die Aufnahme in die „peace 4 juh-Familie“. Leider blieben die Luftballons mit den geschriebenen Friedensversprechen in den nahen Bäumen hängen, der Friedensgedanke dieses Wochenendes dagegen wird eine längere Reise nehmen – mit Sicherheit bis in alle Gruppen des ZfsA.

Dieser Beitrag wurde in Allgemein veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.

Mit uns auf dem Weg:

Wir danken unseren Sponsoren ganz herzlich!

Webdesign: XIQIT GmbH, Aachen
© Zentrum für soziale Arbeit, Aachen-Burtscheid