Café „Welcome“ – ein neuer Hoffnungsort im ZfsA

Cafe Welcome 1Zu einem Café gehören auf jeden Fall leckere Backwaren. Das ist für Jutta Nobis von der Aachener Bäckerei Nobis eine Selbstverständlichkeit. Und so wird ihr Unternehmen zukünftig das Café „Welcome“ mit frischen Backwaren sponsern. Eine Unterstützung, die gut in das stark auf Kinder und Jugendliche ausgerichtete soziale Engagement der Firma passt, wie sie am Tag der Eröffnung im Gespräch mit der Einrichtungsleitung erläuterte.

Die alters- und situationsgerechte Begleitung junger Flüchtlinge am ersten Tag nach ihrem Aufgriff durch die Bundespolizei ist das Ziel des Café „Welcome“. Hier finden die Jugendlichen zuhörende Menschen, die ihnen helfen, die Wartezeit zu überbrücken, bis die Mitarbeiter der Jugendämter, des allgemeinen Sozialen Dienstes und gegebenenfalls Dolmetscher, sich ihres Falles annehmen können. Ein Dutzend Ehrenamtler/innen sind gut auf diese Aufgabe vorbereitet, können den Jugendlichen Informationen über das Verfahren an die Hand geben oder ganz einfach mit ihnen erzählen, spielen und gemeinsam essen. So wird das Café „Welcome“ zu einem Hoffnungsort und zu einer ersten positiven Erfahrung im Kontakt mit Deutschland.

Wer sich ebenfalls für junge Flüchtlinge engagieren möchte, kann gerne mit uns Kontakt aufnehmen. Da das Café ein nicht refinanziertes Projekt ist, freuen wir uns sehr über weitere Sponsoren oder einzelne Sach- und Geldspenden.

Ansprechpartnerin: Nicole Benaouadi, Tel. 609070

Dieser Beitrag wurde in Allgemein veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.

Mit uns auf dem Weg:

Wir danken unseren Sponsoren ganz herzlich!

Webdesign: XIQIT GmbH, Aachen
© Zentrum für soziale Arbeit, Aachen-Burtscheid