“Spirit of the Surburbs” holt UMFs in die Mitte Aachens

Foto1 Spirit of the surburb

Am Samstag endete mit einer fröhlichen rappenden Performance und einer DJ-Party das Workshop-Camp „spirit oft the surburbs“. Mit auf der Bühne tanzten auch viele unserer jugendlichen unbegleiteten Flüchtlinge. Sich positiv mit ihrem Talent und Können zu zeigen, machte sie sichtbar stolz und glücklich. In den vergangenen drei Sommerferienwochen standen jedoch nicht nur Musik und Tanz auf dem Programm, sondern viele kreative Angebote wie Fotografie oder Theater. Alles kombiniert mit Weiterbildungsmodulen vor allem zum Erlernen der deutschen Sprache.

Von den 180 Teilnehmenden waren 120 junge unbegleitete Flüchtlinge. Engagiert und motiviert nahmen sie die Chancen des von der VHS Aachen organisierten Förderprogramms wahr. Mehr als 30 Trainer/innen  und Dozent/innen arbeiteten täglich in kleinen Gruppen mit den 14 bis 18 Jahre alten Jugendlichen. Dass das Finale mitten in der Stadt vor dem Aachener Rathaus stattfand, war ein sichtbares Zeichen für die Zielsetzung von „spirit oft he surburbs“.

Foto2 Spirit of the surburb

Dieser Beitrag wurde in Allgemein veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.

Mit uns auf dem Weg:

Wir danken unseren Sponsoren ganz herzlich!

Webdesign: XIQIT GmbH, Aachen
© Zentrum für soziale Arbeit, Aachen-Burtscheid