Partizipation 2.0. – Chancengleichheit dank der Aachener Inform GmbH

FotoEs ist die Realität unserer Zeit: Gesellschaftliche Teilhabe basiert nicht zuletzt auf Bits und Bytes. Nur wer Online gehen kann, hat Zugang zu Informationen und Kommunikationswegen, die heute in Schule, Ausbildung und Beruf als selbstverständlich vorausgesetzt werden. Zugleich bietet ein Internetzugang die Chance, mit entfernten Familienangehörigen Kontakt zu halten und soziale Freundschaften im Netz zu pflegen.

Die UMF-Wohngruppen des Zentrums sind deshalb alle mit entsprechenden Computerarbeitsplätzen ausgestattet. Dieser digitale Zugang fehlt den meisten, wenn sie als Volljährige den Schritt in die erste eigene Wohnung gehen. Das Geld reicht nicht für einen eigenen Computer, die Chancen auf Integration verschlechtern sich wieder. Dank der Vermittlung von Prof. Dr. Andreas Terstegge von der FH Aachen hat das Oberforstbacher IT-Unternehmen Inform sechs gut erhaltene Laptops kostenlos zur Verfügung gestellt.

Stephan Bernstein, IT-Leiter der weltweit tätigen Softwaregesellschaft hat sie dieser Tage den ASA-Mitarbeitern des ZfsA überreicht. Sie betreuen ambulant die jungen Menschen auf ihrem Weg in eine selbstbestimmte Existenz. Ein dickes „Like“ für diese großzügige Sachspende und einen herzlichen Dank!

Dieser Beitrag wurde in Allgemein veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.

Mit uns auf dem Weg:

Wir danken unseren Sponsoren ganz herzlich!

Webdesign: XIQIT GmbH, Aachen
© Zentrum für soziale Arbeit, Aachen-Burtscheid