Maria und Josef in guten Händen

kofferaktion_02Am vergangenen Mittwoch wurde das Zentrum zur nächtlichen Herberge für Maria und Josef. Auf ihrer adventlichen Wanderschaft durch die Emmaus-Gemeinde eine Station, an der sie mit besonders viel Neugierde und Freude empfangen wurden. Das Gästebuch aus ihrem Koffer wurde aufmerksam gelesen und mit einem eigenen, fotografisch illustrierten, Eintrag versehen wieder eingepackt. Die jungen Bewohner des Zentrums, die selbst auf ihrer Flucht an viele Türen geklopft haben, fühlten sich den Übernachtungsgästen sehr nah. Mit vielen guten Wünschen adressiert an die nächsten Herbergseltern wandert der Koffer nun weiter, bis ihn sein Weg am Heiligen Abend wieder zurück in die Emmauskirche führt. Die evangelische Emmaus-Gemeinde schafft mit der Kofferaktion einen bildhaften Zugang zum Schicksal junger unbegleiteter Flüchtlinge in Aachen. Dies stärkt die Hoffnung, dass sich auch nach Weihnachten viele Türen auftun, wenn Fremde in Not anklopfen.

Dieser Beitrag wurde in Allgemein veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.

Mit uns auf dem Weg:

Wir danken unseren Sponsoren ganz herzlich!

Webdesign: XIQIT GmbH, Aachen
© Zentrum für soziale Arbeit, Aachen-Burtscheid