Mit Gottes Segen und Öcher Regen

einsegnung_1

Der Landesjugendamtsvertreter Dieter Göbel hatte nur einen Kritikpunkt auf seiner Liste: Das Aachener Wetter sei unter dem Stichwort „Willkommenskultur“ noch ausbaufähig. Mit diesem kleinen Verbesserungshinweis endete am Donnerstag der erste Teil der Einsegnungsfeier für das modulare Wohnprojekt im Pfarrheim St. Johann. Sie hatte begonnen mit einem afrikanischen Lied, dass die Kitakinder des ZfsA fröhlich den zahlreichen Gästen entgegen sangen. Ute von Lossow fand nicht nur als Vorsitzende des Trägervereins, sondern auch als  Vertreterin einer Generation, die Krieg und Flucht aus eigener Erfahrung kennt, eindringliche Worte. Ihrem Appell, mit offenen Armen auf Flüchtlinge zuzugehen, schlossen sich Cornelia Wilschewski und Pfarrer Studemund in ihren Begrüßungen gerne an.

Bei der folgenden Einsegnungszeremonie durch die Burtscheider Pfarrer Faltyn und Studemund vermischte sich das Weihwasser schon mit den ersten Regentropfen und ließ die Gäste schnell „Einzug“ halten in den Pavillons. Bei Sekt, Schnittchen und Plätzchen wurden die Räumlichkeiten besichtigt, sich informiert und neue Kontakte geknüpft in einer herzlichen, nachbarschaftlichen Atmosphäre.

Dieser Beitrag wurde in Allgemein veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.

Mit uns auf dem Weg:

Wir danken unseren Sponsoren ganz herzlich!

Webdesign: XIQIT GmbH, Aachen
© Zentrum für soziale Arbeit, Aachen-Burtscheid