Zertifizierte interkulturelle Kompetenz

stelen_willkommenSyrien, Nigeria, Afghanistan, Irak, Eritrea – lang ist die Liste der Länder, aus denen die jungen Bewohner/innen des ZfsA geflüchtet sind. Ihre Unterschiedlichkeit endet aber nicht bei der Nationalität. Auch die kulturelle und religiöse Heterogenität ist Alltag im Zentrum. All dies stellt soziale Arbeit vor große Herausforderungen und macht interkulturelle Kompetenz zu einer absolut notwendigen Schlüsselqualifikation.

20 Mitarbeiter/innen des Kompetenzzentrums junge Flüchtlinge nutzen deshalb zurzeit ein Weiterbildungsangebot des Diakonischen Werkes in Kooperation mit der evangelischen Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe.

Der einjährige Zertifikatskurs fördert kultursensibles Handeln und interkulturelle Kenntnisse. Nicht nur in einem theoretischen Rahmen, sondern mit einem projektbezogenen Transfer in die eigene Praxis. Ergänzt wird die Schulung durch zwei vor-Ort-Beratungstage zu lokaler Netzwerkarbeit der Einrichtung sowie der perspektivischen Ausrichtung. Bis Sommer 2016 sollen alle Mitarbeiter/innen des Kompetenzzentrums ihre Zertifizierung abgeschlossen haben.

Foto: Heike Lachmann

Dieser Beitrag wurde in Allgemein veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.

Mit uns auf dem Weg:

Wir danken unseren Sponsoren ganz herzlich!

Webdesign: XIQIT GmbH, Aachen
© Zentrum für soziale Arbeit, Aachen-Burtscheid