Das musikalische Wiederholungszeichen ist gesetzt!

Ein zufriedener Blick zurück, ein motivierter nach vorn. So lässt sich in aller Kürze die nun einjährige Kooperation zwischen der Modern Music School und dem ZfsA beschreiben. Dank der finanziellen Unterstützung verschiedener Spender und des außergewöhnlichen Engagements der Musikschulinhaber Stephanie und Stefan Schwalbach haben viele Kinder und Jugendliche des ZfsA in den letzten zwölf Monaten ein Instrument erlernen können. Dabei bestimmten die persönlichen Neigungen die Wahl des Instruments, wurden Gitarre, Klavier oder Schlagzeug genutzt, um Gefühle, Gedanken und Erlebnisse zum Ausdruck zu bringen. Jede Stunde war gleichzeitig eine kreative Auszeit vom Alltag. Das musikalische Wiederholungszeichen für dieses tolle Projekt wurde nun von BABOR gesetzt. Dank der großzügigen Spende geht die Kooperation ins zweite Jahr. Und in ihm wird nicht nur Bewährtes fortgesetzt, sondern das Programm noch erweitert. Die Schwalbachs haben zusätzlich die Tanzschule „Steps – Your dance school“ eröffnet. Auch bei Streetdance, klassischem Ballett oder Fitnesstanz wird die Freude an Musik und Bewegung ganz oben stehen. Ein Angebot, dass die Jugendlichen in ihren Lebenswelten abholt und stärkt. Weitere SpenderInnen sind herzlich willkommen, um dieses wertvolle Projekt langfristig zu sichern.

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Sich selbst im Spiegelbild finden

Ganz selbstverständlich schauen wir tagtäglich in den Spiegel. Meist ist es ein flüchtiger Blick, man kennt sich ja … Doch ist dem wirklich so? Der Besinnungstag am vergangenen Samstag konfrontierte die teilnehmenden Jugendlichen des ZfsA genau mit dieser Frage „Spieglein, Spieglein in deiner Hand, bist du dir bekannt?“. In der Benediktinerabtei in Kornelimünster gab es Zeit und Raum, dieser und ähnlichen Fragen nachzugehen, ganz ohne Leistungsdruck und mit ungewöhnlichen Anstößen. Es wurde gespielt, über willkommene Superkräfte nachgedacht, ein Wohlfühl-Foto gemacht, Bildbetrachtungen vorgenommen oder auch ein individueller Traumfänger gebastelt. Ein Tag, der das Jahresthema des ZfsA-Arbeitskreises Werte und Glauben „Das bin ich“ aufgriff und die Jugendlichen zu einer intensiven Betrachtung ihrer selbst einlud. Dieses Angebot – so ungewohnt es zunächst für manchen war – stieß auf viel Bereitschaft sich einzulassen. Der Blick in den Spiegel ist ab jetzt vielleicht wirklich ein vertrauter. Man kennt sich!

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Wohnungen nach Maß oder bee-careful

Nicht jede Biene wird von einem Imker umsorgt und nennt einen aufgeräumten Stock ihre Heimat. Wildbienen leben solitär und haben es in unseren aufgeräumten Gärten mitunter nicht leicht, eine passende „Wohnung“ zu finden. Prima, wenn dann ein Bienenhotel einlädt, es sich gemütlich zu machen. Solche Rückzugsmöglichkeiten finden sich demnächst in zahlreichen Hausgärten in Aachen, artgerecht gebaut von Jugendlichen des ZfsA, Hand in Hand mit Mitgliedern des Rotaract Clubs Aachen. Marek Balschun, Vorstand für Soziales, hatte die Idee sich mit uns gemeinsam an der Bundessozialaktion „BeeAlive“ zu beteiligen. Dank des von Club gesponserten Materials konnte alsbald eifrig gesägt, gehämmert und befüllt werden.“ 40 Bienenhotels wurden in der letzten Aprilwoche ganz nach dem Bedarf von Maja & Co. angefertigt. Zu einer erstklassigen Unterbringung gehören natürlich auch kurze Wege zu einem üppigen Nektar- und Pollenangebot. Und so gibt es zu den Hotels noch ein bienenfreundliches Samentütchen für die zukünftigen Gastgeber. Eine tolle Aktion, dank des Rotaract Clubs Aachen, der unseren Wildbienen ein wenig Lebensraum zurückgibt.

 

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Irgendwie Anders – ist doch normal!

Irgendwie anders. Das war der 16. April dieses Jahres sicherlich. Wann sonst, gibt es wochentags eine Theatervorführung zu sehen? Wann sonst, stehen Kinder und Jugendliche des ZfsA als SchauspielerInnen auf der Bühne? Doch von vorn. Das preisgekrönte Kinderbuch „Irgendwie Anders“ wird seit mehr als 20 Jahren von jugendlichen Lesern heiß geliebt. Als durch die Kollekte der Diakonischen Kinder- und Jugendhilfe (EKiR) die Möglichkeit bestand, unter professioneller Anleitung ein Theaterstück einzustudieren, war der Favorit schnell klar.

Lesen Sie mehr »

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Showtime im besten Sinne

„Jeder von uns ist etwas Besonderes und keiner ist so wie die anderen.“ Es ist Zirkusdirektor P.T. Barnum alias „The greatest showman“, der diese Worte spricht. Ins Drehbuch hätten sie ihm auch die Kindern und Jugendlichen des ZfsA schreiben können. Denn in der Beschäftigung mit dem vom Arbeitskreis Glaube und Werte ausgewählten Jahresthema „Das bin ich“ ist dies die zentrale Quintessenz. Jeder möchte von anderen so wahrgenommen und akzeptiert werden, wie er ist. Aber welche Eigenarten, welche Träume kennzeichnen uns, was macht uns als Person aus? Über diese Fragen hatten sich alle Teilnehmenden ihre Gedanken gemacht und Schilder gemalt. Präsentiert wurden sie nach der thematischen Einführung durch Günter Kriescher, Redmer Studemund und Markus Henz in einer Tanzchoreografie. Die naheliegende Musikauswahl: der preisgekrönte Titelsong des Films „This is me“. Danach tobte und tanzte das Hollywoodmusik-Märchen „The Greatest Showman“ über die Leinwand. Bereits zum vierten Mal hatte uns das Aachener Cineplex zur „Kino-Kirche“ eingeladen − gefeiert natürlich auch diesmal mit Popcorn, Getränken und jeder Menge Filmvergnügen. Herzlichen Dank den Kinomachern!

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Mit uns auf dem Weg:

Wir danken unseren Sponsoren ganz herzlich!

Webdesign: XIQIT GmbH, Aachen
© Zentrum für soziale Arbeit, Aachen-Burtscheid