Start

Willkommen!

Das Zentrum für soziale Arbeit Burtscheid steht für ein Netz von ineinandergreifenden Hilfen für Kinder, Jugendliche und Familien. Durch fachkompetentes wie zugewandtes Handeln möchten wir besonders jungen Menschen in schwierigen Lebenslagen den Weg in eine selbstbestimmte, positive Zukunft ermöglichen. Ihre Stärken zu sehen und sie als einzigartige Personen wertzuschätzen, ist der rote Faden in unserer über 160-jährigen diakonischen Geschichte. Mehr über uns.

Pius-Schüler backen Solidarität ganz einfach in Herzform

Wie Eigeninitiative geht – dafür hat die Klasse 9d des Bischöflichen Aachener Pius-Gymnasiums gerade ein eindrucksvolles Beispiel geliefert. Ihr Rezept: Eine gute Aktionsidee, ein fein abgeschmeckter Waffelteig und unermüdliche Bäcker. Das ließ am Ende 300 Euro in der Klassenkasse klingeln. Geld, das die Schülerinnen und Schüler nicht für eigene Wünsche, sondern für einen sozialen Zweck einsetzen wollten. Den fanden sie im gemeinsamen Austausch: Der Erlös sollte jungen geflüchteten Menschen zukommen. Nach eigenen Recherchen kontaktierte die 9d das Zentrum für soziale Arbeit Burtscheid bzw. unsere UMA-Gruppe. Schnell war ein Termin gefunden, um nicht nur die großzügige Spende zu überreichen, sondern auch um das Zentrum und die UMA-Gruppe kennenzulernen. In einer lebendigen Runde wurde über die Bedeutung von Flucht und Migration gesprochen, gewann die Lebensrealität von jungen geflüchteten Menschen ein persönliches Gesicht. Dass für die Spende bald der lang ersehnte Kicker Einzug halten wird, war für die Schülerinnen und Schüler gut nachvollziehbar. Und selbstverständlich wird das erste offizielle Kicker-Turnier gemeinsam mit der 9d organisiert und gefeiert werden. Meisterlich unterwegs sind sie für uns aber schon jetzt! Wir sagen: herzlichen Dank für die tolle Initiative und das Interesse!

Bergabenteuer – mit Ausdauer und Adrenalin gemeistert

Ein österreichisches Tal, doch nur von Deutschland her erreichbar. Schon dies macht das Kleinwalsertal zu einem besonderen Ferienziel. Bauen sich dann rundherum noch mächtige Zweitausender Gipfel auf, ist die Kulisse perfekt für jede Menge Bergabenteuer.

In die stürzte sich die ZfsA-Gruppe IPG 1 jeden Tag aufs Neue. Wo kann man schon im Sommer durch Schnee laufen, stehen Kühe mitten auf dem Weg und stürzen Bäche rauschend in die Tiefe? Um all das zu erleben, war kräftig Ausdauer von den jungen Alpinisten gefordert. Belohnt wurde jede Anstrengung mit tollen Ausblicken, tierischen Begegnungen oder erfrischenden Badepausen. Ein Highlight sicher in Sachen Action und Adrenalin: das Abseilen von einer 40 Meter hohen Brücke. Nur wer es selbst ausprobiert hat, weiß, wieviel Mut es braucht, sich an einem Seil in die Tiefe herab zu lassen. Im Rückreisegepäck hatten deshalb alle ZfsA-Urlauber neben gut eingelaufenen Wanderschuhen eine Menge Stolz und unvergessliche Eindrücke.

I’m singing in the rain … and I’m happy again!

Dieser Songtext passte bestens zum diesjährigen Sommerfest des Zentrums für soziale Arbeit. Denn trotz anhaltend grauem Himmel fanden jede Menge gut gelaunte Menschen den Weg zu uns. Sie trotzen Wind und Regen und amüsierten sich bestens. Für jede Altersgruppe gab es kreative, spielerische und sportliche Mitmach-Aktionen sowie nicht zuletzt ein abwechslungsreiches kulinarisches Angebot. Auch die Lostrommel unserer Großen Tombola füllte sich zusehends. Bis zur Ziehung der glücklichen Gewinner blieb genügend Zeit, um sich in das eine oder andere Gespräch zu vertiefen. Spürbar war bei vielen Gästen, dass das Zentrum für Soziale Arbeit Burtscheid ein fester Bestandteil des Stadtviertels ist. Sichtbar machte diese nachbarschaftliche Verbundenheit auch wieder die St. Hubertus Schützenbruderschaft, die unser Sommerfest ein weiteres Mal unterstützte. Mit dem Konzert der Lehrerband „old school“ der GHS Burtscheid endete das Fest, bei dem sich nur der Wettergott keine Bestnote verdiente.

Gewinnerlose unserer Somerfest-Tombola

Am 1. Juli hatten wir ein tolles Sommerfest – allerdings wurden dabei viele Preise von unserer Tombola noch nicht abgeholt. Daher finden Sie hier eine Liste der Gewinnerlose (PDF). Sie können die Preise noch bis zum 17. Juli 2017 im ZfsA abholen kommen. Melden Sie sich hierfür bitte mit Ihrem Los im Sekretariat der Einrichtung. Dies ist möglich montags – donnerstags in der Zeit von 08:00 – 16:00 Uhr. 

Das ZfsA ist wärmstens präsent auf dem Ökumenischen Kirchentag in Aachen

Auf dem Ökumenischen Kirchentag in Aachen strahlte das Zentrum für soziale Arbeit Burtscheid besonders viel Wärme aus. Ganz wörtlich, denn eine große Feuerschale lockte die Katschhof-Besucher an, um sich über der Glut ein Stockbrot zu rösten. Die fünf Kilogramm aufgespießten Teigs nutzten vor allem jüngere Gäste als willkommene Pause und Wegzehrung. Während der Nachwuchs gebannt sein Brot röstete oder sich bei einem Geschicklichkeitsspiel übte, schätzten die Erwachsenen die Zeit, um sich über unsere Arbeit zu informieren. Ganz oft wechselten die Begegnungen dabei vom interessierten Plaudern hin zu intensiven Gesprächen: Wie setzen wir das Motto des Ökumenischen Kirchentags „Gemeinsam weiter gehen“ im Alltag um? Wozu ist Kirche gut? Als konfessionelle Einrichtung, in der viele Menschen unterschiedlichen Glaubens zusammenleben, war uns die zukunftsgerichtete Perspektive des Ökumenischen Kirchentags besonders nah: Nicht schauen, was trennt, sondern was gemeinsam aus der Kraft des Glaubens gut gestaltet werden kann. Wie ökumenische Praxis tagtäglich gelingen kann, zeigten die mit uns fast 50 anwesenden Ausstellern aus Gemeinden, Schulen und sozialen Einrichtungen. Das schöne Fazit des ÖKT: An diesem windigen Junitag gab es viel Rückenwind für ein Miteinander, dass verschiedene Bekenntnisse als Bereicherung empfindet. 

Ein sehenswerter Projektabschluss: die Ausstellung „Unser Totem“

Das Kunstprojekt „Meine Welt – Deine Welt – Unsere Welt“ geht nach zweieinhalb Jahren zu Ende. Es hat den Erfahrungsschatz bei allen Beteiligten bereichert, hat Freundschaften über Nationalitäten hinweg entstehen lassen und viele künstlerische Impulse gegeben. Zum Abschluss setzen die Jugendlichen des Zentrums für soziale Arbeit Burtscheid, der GHS Burtscheid und der Freien Waldorfschule noch einmal ein kreatives Ausrufezeichen mit der Ausstellung „Unser Totem“. Zu sehen ist die Ausstellung nur am Mittwoch, den 28. Juni, auf dem Gelände „Wohnen Junge Flüchtlinge“ an der Karl-Marx-Allee 110 zwischen 14.00 und 18.00 Uhr. Einer der Blickpunkte werden zwei Totempfähle sein, die nach der Vorlage kleinerer aus Ton geformter persönlichen Totems, geschnitzt und bemalt wurden. Sie sind im besten Sinne Teamwork, denn die Baumstämme ließen sich immer nur in gemeinsamer Anstrengung bewegen.  Darüber hinaus geben die ausgestellten Landartobjekte, Tonarbeiten, Malereien und Fotografien Einblicke in die zurückliegende Workshop-Arbeit des Projekts. Grund genug, den Ausstellungstermin nicht zu verpassen und mit den Verantwortlichen und den jungen Künstlern ins Gespräch zu kommen. Herzliche Einladung an alle!

Tierisch gut!

Das war der Nachmittag im Aachener Euregiozoo. Zugegeben, es gab ein wenig Regen und auch die eine oder andere Ziege war ein bisschen stürmisch, wenn es um die angebotenen Leckerlis ging. Aber das waren auch die einzigen kleinen Minuspunkte bei diesem tollen Ausflug. Ermöglicht haben ihn einige Mitglieder des Rotaract Clubs mit ihren Spenden. So konnte eine gemischte 8-köpfige Kindergruppe aus dem ZfsA, eine vergnügliche Zeit auf dem Spielplatz und mit Tierbeobachtungen verbringen. Vorbei an „Toni Erdmanns“ Kollegen, afrikanischen Kamelen, Brillenpinguinen und vielen weiteren einheimischen wie exotischen Bewohnern führte die Tierpark-Rallye. Dank der Unterstützung unserer Sponsoren war in der Ausflugskasse auch noch genug Geld für das jeweils passende Tierfutter und – last but not least – für ein abschließendes Eis. Solche Aktionen machen Spaß und verbinden mit der Natur. Deshalb noch mal auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön an den Rotaract Club!

Am 1. Juli steigt das Sommerfest des ZfsA!

Schöner kann der Juli nicht beginnen. Von 10.00 Uhr früh bis in den Abend geht es beim ZfsA und auf der angrenzenden Wiese der St. Hubertus Schützenbruderschaft sommerlich fröhlich einher. An rund zwanzig Stationen dürfen Jung und Alt sich sportlich, spielerisch oder kreativ ausprobieren. Stärkende Auszeiten natürlich inbegriffen. Eins sollten sie aber bei allem Vergnügen nicht vergessen: Ein Los für die „Große Tombola“ zu ziehen! Denn das lohnt sich allemal. Zum einen unterstützt es die Arbeit des ZfsA, zum anderen winken so tolle Preise wie ein Cabrio-Wochenende, Konzertkarten beispielsweise für James Blunt oder die Kölsch-Rockband Kasalla, Tickets für die Kölner Haie und viele attraktive Event- und Sachpreise mehr. Die Lose können bereits ab dem 31. Mai im ZfsA-Sekretariat zum Wert von 50 Cent pro Los erworben werden, aber natürlich auch auf dem Sommerfest selbst. Spannend wird es dann um 16.00 Uhr mit der Ziehung der Gewinnerinnen und Gewinner. Wer dabei noch nicht jubeln darf, kann dies auf jeden Fall beim anschließenden Konzert der Lehrerband „old school“ der GHS Burtscheid. Ab 17.00 Uhr heizen sie auf dem Gelände der Schützenwiese dem Publikum noch einmal sommerlich heiß ein. Eine herzliche Einladung an alle!

Ort: Branderhofer Weg 14, Aachen & Festwiese der St. Hubertus Schützen „Am Höfling“

Programm:

10:00 Uhr: Open-Air-Gottesdienst auf der Schützenwiese
10:00 – 16.00 Uhr: Stände und Aktionen:

  • Sportlich: Hüpfburg, Torwand schießen, Schießangebote auf der Schützenwiese, Bull-Riding, Luftballon-Wettbewerb
  • Geschicklich: Heißer Draht, Kisten-Klettern, Entenangeln, Dosenwerfen, Geschmackstest, Baumstamm-Nageln
  • Kreativ: Schminken, Taschen bedrucken, Luftballon-Künstler, Pompons basteln, Leinwand bemalen, Wipp-Schmetterlinge
  • Kulinarisch: Cocktails, Zuckerwatte, Popcorn, Herzhaftes vom Grill, Kaffee & Kuchen, Getränke

16:00 Uhr: Ziehung der Gewinnerlose der „Großen Tombola“
17:00 Uhr: Die St. Hubertus Schützen laden zum Live-Konzert der Band „old school“

Der Besinnungstag ermutigt und erfrischt

Wir alle kennen die Order unseres Navis: Wenn möglich, bitte wenden. Eine klare Ansage, dass wir in falscher Richtung unterwegs sind. Im Alltag vermissen wir oft eine solche Kurskorrektur. Es fällt schwer, von Gewohnheiten Abschied zu nehmen und mutig eine neue Richtung einzuschlagen. Dafür braucht es Momente des Innehaltens, der Selbstvergewisserung über den eigenen Standort und die vor einem liegenden Wege.  // Weiterlesen

Zu Besuch im Solchbachtaler „Osterhasenbiotop“

Der Osterhase gehört zur Gattung der Waldhasen. Und er treibt es in seinem Lebensraum ziemlich bunt. Davon konnten sich die Kinder der IPG I und ihre Eltern bei einem Osterspaziergang im Solchbachtal ein eigenes Bild machen. Auf dem Rundweg zur Grillhütte hieß es: Augen auf!

Denn nur wer genau hinschaute, entdeckte an Zweigen, in Mulden oder  Höhlen die zahlreichen gut versteckten Ostereier. Mit einer fast 100-prozentigen Erfolgsquote erwiesen sich die ZfsAler als aufmerksames Waldläuferteam. Zur österlichen „Olympiade“ gehörten aber auch noch die Nestsuche an der Grillhütte, der temporeiche Wasserhol-Wettbewerb vom Bach sowie der Geschicklichkeitstest beim Eierlaufen und beim Apfeltauchen.

So manch ein Teilnehmer hätte sich bei letzterem die berühmt langen Hasenzähne gewünscht, denn nur mit dem Mund durfte ein Apfel aus einer Wasserschüssel entfernt werden. Nach so viel Action knurrte der Magen und bei Stockbrot und Grillwürstchen, zubereitet am Lagerfeuer, klang der Nachmittag gemütlich und genüsslich aus. Dem eifrigen Hasen galt das Kompliment, Eltern und Kindern schöne gemeinsame Stunden geschenkt zu haben.

« Seite 1 »

>> Alle News

  • bildungsspender-logo

    Für unser Projekt „Ferienfahrt 2017 – intensivpädagogische Gruppe“ benötigen wir Ihre Hilfe. Mit Ihrer Spende tragen Sie maßgeblich dazu bei, ein qualitativ hochwertiges Programm für unsere Kinder zu erstellen, oder auch die notwendige Ausrüstung für unsere Abenteuer zu finanzieren.

    Mehr zum Projekt erfahren

    Jetzt spenden

    Wir suchen Sie – Unsere Flüchtlinge brauchen Sie!

    mitarbeiter_gesucht

    Für die Arbeit mit jungen Flüchtlingen benötigen wir dringend weitere qualifizierte Mitarbeit. Alle Informationen finden Sie unter der Rubrik Mitarbeit/Berufliche Stellenausschreibungen.

    Zu den Stellenausschreibungen

    Individualpädagogisches Ferienangebot!

    Nachdem einige unserer Kinder im Herbst, nach einer ausgedehnten Bergwanderung in Garmischpartenkirchen unglaublich begeistert waren und sich eine Abenteuertour in den Bergen wünschten, reifte in uns der Gedanke, eine Hüttentour zu organisieren.

    Jetzt spenden

    Aus guter Tradition

    Das Zentrum für soziale Arbeit wird getragen vom Evangelischen Frauenverein Aachen. Die karitative Trägerschaft erfüllt uns in Zeiten der zunehmenden Ökonomisierung von sozialen Diensten mit besonderem Stolz. Zumal diese Trägerschaft mehr ist als nur eine formale Struktur.

    Weiterlesen

    Verbunden bleiben

    Das Zentrum für soziale Arbeit auf Facebook.

     

     

     

Mit uns auf dem Weg:

Wir danken unseren Sponsoren ganz herzlich!

Webdesign: XIQIT GmbH, Aachen
© Zentrum für soziale Arbeit, Aachen-Burtscheid